Aktive: Spielbericht vom Wochenende

Zweite gewinnt sensationell in den Schlussminuten – Spiel der Ersten nach Verletzung abgebrochen

Der Spieltag am Sonntag hat uns wieder mal gezeigt, wie nah Glück und Unglück zusammen liegen.

Zunächst durften die Zuschauer ein wahres Fussball-Märchen erleben, als unser Kreisliga A-Team im Heimspiel gegen Gebersheim einen 1:4 Rückstand nach 85 Minuten noch in einen 5:4 Heimsieg umwandeln konnte. Es war unbeschreiblich, welche Freude hier herrschte und die Jubelszenen der Spieler gingen unter die Haut. Die Tore für den TSV erzielten: Gerry Zöllner (2), Slavko Lipka (2), Michele Zaccagnino.

Anschließend sahen die Zuschauer wieder einmal ein spannendes Spiel zwischen unserem TSV und Germania Bietigheim.
Die ersten 15 Minuten gingen wieder hin und her und man fühlte sich etwas an das Pokalviertelfinale vor knapp 2 Wochen erinnert. Doch dann wurde Germania immer dominanter. Der TSV konnte zwar durch einen schön gespielten Konter, bei dem Marco Schröder einen Ball von Tobias Baus sehenswert mit dem Außenrist versenkte, in Führung gehen, doch Germania war das deutlich gefährlichere Team und hätte schon zur Halbzeit ausgleichen müssen. Kurz nach der Pause erzielte Germania dann auch das 1:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß. Und dann kam der Moment, an dem alle mal wieder entdeckten, dass wir „nur“ Amateurfussball betreiben. Ralf Krestel verletzte sich bei einem Torschuss in der 58. Minute so schwer, dass er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Beide Mannschaften reagierten geschockt – und trotzdem gab es genau in diesem Moment  auch sportlich faire und schöne Szenen zwischen Spielern und Verantwortlichen beider Vereine:
Gegenseitiges Unterstützen, Mut zusprechen, sowie die gemeinsame Entscheidung heute nicht weiterzuspielen.

Fazit:
Jeder Spieler muss am anderen Morgen seinem Beruf/Studium nachgehen – damit verdienen wir unser Geld. Fußball rückt in diesen Momenten einfach in den Hintergrund. Das hat uns der gestrige Tag deutlichst gezeigt.

Wir freuen uns sehr, dass wir mittlerweile über Germania schon Nachricht von Ralf Krestel aus dem Krankenhaus bekommen haben. Die OP ist gut verlaufen.
Wir drücken weiterhin alle Daumen für eine rasche und vor allem vollständige Genesung.