Unfassbar – TSV führt nach 85 Minuten mit 2:0 und verliert noch 2:3

Traurigkeit – Wut – bittere Enttäuschung – absolute Stille. So kann man die Minuten nach dem Schlusspfiff beschreiben. Dabei sah es bis 5 Minuten vor Schluss nach dem 1. Saisonsieg für den TSV aus, doch mit dem Anschlusstreffer des AKV nach 85 Minuten verlor der TSV die Ordnung und am Ende sogar das Spiel mit 2:3.

In Hälfte eins sahen die Zuschauer einen starken TSV, der es dem Favoriten aus Ludwigsburg sehr schwer machte. Trotz zahlreicher Chancen führte man aber „nur“ mit 1:0 durch einen Treffer von Denis Cretni.

Auch aus der Halbzeit kam man zunächst perfekt raus, denn Denis Schranz erhöhte per Kopf auf 2:0 (51. Minute).

Anschließend nahm der Druck des Aufstiegsmitfavoriten zwar ständig zu, der TSV verteidigte aber leidenschaftlich und ließ bis 5 Minuten vor Schluss keine klare Torchance zu. Doch dann nahm das Unheil mit dem 2:1 seinen Lauf.
Doch selbst nach dem 2:2 hatte der TSV noch eine große Chance zum Sieg durch Sandro Waldeck (92. Minute), ehe der Gegner in der 94. Minute zum unfassbaren 2:3 traf.

Im Moment soll es wohl einfach nicht sein, aber unsere junge Truppe wird weiterhin alles versuchen, möglichst schnell den Bock umzustoßen.